Betreutes Wohnen

  • 2006 startete ein neuer Aufgabenbereich unserer Einrichtung: Das „Betreute Wohnen“.

    Das Angebot des Betreuten Wohnens richtet sich an erwachsene Menschen mit seelischer Behinderung bzw. psychischer Erkrankung, die nach §§ 53, 54 SGB XII i. V. mit § 55 Abs. 2 Ziffer 6 SGB IX Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe haben.

    Im Gegensatz zur stationären Betreuung ist diese Wohnform eine aufsuchende Hilfe.

    Ziel ist hierbei immer die größtmögliche Selbstständigkeit der Hilfesuchenden und die Verbesserung ihrer Teilhabe am Leben in der Gesellschaft und in den Lebensbereichen, die für sie Bedeutung haben.

  • Unser Betreuungsteam besucht die Betroffenen in ihren Wohnungen und leistet individuelle Hilfe¬stellung. Diese wird mit den Klienten so gestaltet, dass die erforderlichen Hilfen kontinuierlich erbracht werden können.

    Die zeitliche Dauer sowie die Betreuungsintensität wird in einem gemeinsamen „Hilfeplangespräch“ festgelegt. Sie richtet sich nach der jeweiligen persönlichen Situation des Hilfesuchenden. So ist die Hilfe individuell, zielgerichtet und nachhaltig.