Wohnpflegeheim KoComo

  • Das Wohnpflegeheim ist konzipiert für pflegebedürftige Menschen mit psychiatrischer Erkrankung und/oder seelischer Behinderung und/oder Abhängigkeitserkrankung in Verbindung mit Comorbidität, die eine vollstationäre Versorgung benötigen.

    Aufgenommen werden Klienten, welche im Erwachsenenalter sind und bei denen sowohl einem Bedarf an Pflege als auch an Eingliederungshilfe Rechnung getragen werden muss. Im Fokus des Pflege- und Betreuungskonzeptes stehen im Rahmen unseres Leitgedankens „Helfen zum Leben – Leben zum Helfen“ die Gestaltung der Beziehung des Klienten zu sich selbst und zu anderen Menschen sowie kompensatorische Hilfen bei krankheitsbedingten Fähigkeitsstörungen, welche sich an den individuellen Ressourcen des Klienten orientieren.

  • Sowohl im medizinisch-pflegerischen als auch im pädagogisch-therapeutischen Bereich wird die Sicherung der bestmöglichen persönlichen Lebensgestaltung für das Individuum als Maxime angestrebt.

    Durch ein weit gefächertes Spektrum an tages-, wochen- und jahresstrukturierenden pädagogischen Maßnahmen in Kombination mit positiver/ ressourcenorientierter Pflege sollen spezifische Aktivierungspotentiale der Klienten ausgeschöpft und eine soziale Integration, im Kontext vorhandener Kompetenzen, verwirklicht werden.